Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Weicher-Schanker

Weicher Schanker ( Ulcus molle )


Krankheitszeichen - Weicher Schanker :

Nach der Infektion entsteht in der Regel nach wenigen Tagen ein flaches und linsengroßes Geschwür, das beim Mann an der Eichel oder Vorhaut und bei der Frau an den Schamlippen sich bildet. Das Geschwür ist schmerzhaft und die Ränder sind meist hellrot. Auch können die Lymphknoten in der Gegend anschwellen. In manchen Fällen fehlt bei der Frau die typischen Symptome der Krankheit, was bei wechselten Partnern die Gefahr der unabsichtlichen Weiterübertragung erhöht. Allerdings kommen die Krankheiten von dem Weicher Schanker in unseren Breitengraden seltener vor, sondern bevorzugt in tropischen Ländern.

Pillen gegen Krankheiten

Ursache und Entstehung - Weicher Schanker :

Die Bakterien Namens Haemophilus ducreyi verursacht diese Art von Krankheiten. Durch die Infektion von dem Weicher Schanker kann es leichter zu einer HIV Ansteckung kommen. Männer stecken sich häufiger an als Frauen. In den meisten Fällen wird der Erreger durch den Geschlechtsverkehr übertragen. Gelegentlich treten auch Mischinfektionen mit dem Syphiliserreger auf, was aber auch bei anderen Geschlechts - Krankheiten auftreten kann. Weitere Folge-Krankheiten können u. a. zu Fisteln, Vorhautverengung oder zu allgemeinen Gewebeschäden führen.

Behandlung - Weicher Schanker :

Bei Verdacht auf den Weicher Schanker sollten Sie umgehend zum Arzt gehen. Die Krankheit ist meldepflichtig. Wichtig dabei ist zu beachten, dass auch andere Geschlechts-Krankheiten untersucht werden, weil die Symptome nicht immer typisch sind. Zum Schutz vor Geschlechts-Krankheiten sollte man bei wechselnden Partnern vorsichtshalber ein Kondom benutzen. In der Regel wird der Weicher Schanker mit Antibiotika behandelt und nach 3 Monaten eine Blutuntersuchung durchgeführt. Dabei sollte der Partner bei der Behandlung mit Einbezogen werden.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü