Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Nachtblindheit

Nachtblindheit ( Nyktalopie )


Krankheitszeichen von Nachtblindheit :

Bei der Nachtblindheit können die Augen bei Dunkelheit nicht richtig sehen, weil die Anpassung der Augen entweder nur Teilweise oder Ganz ausgefallen sind. Der Betroffene kann in der Dunkelheit nur schemenhaft Formen erkennen. Wenn eine erhöhte Blendempfindlichkeit auftritt, kann das ein Anzeichen einer beginnenden Nachtblindheit sein.

Der Mond in der Dunkelheit

Ursache und Entstehung von Nachtblindheit :

Die Sinneszellen in der Netzhaut der Augen sind gestört. Der Betroffene diese Krankheit kann die schlechten Dunkelanpassung geerbt haben. Auch kann es Augenfunktionsstörung durch Krankheiten wie z. B. die Gelbsucht entstehen. Außerdem besteht im Alter die Möglichkeit der Nachtblindheit, weil der lichtbrechende Funktionsteil des Auges getrübt sein kann. Zudem kann es auch bei Kurzsichtigkeit auftreten und wenn der Körper einen Vitamin A Mangel hat. Durch die Einschränkung kann es bei dem Betroffenen zu Bewegungsunsicherheit kommen. Eine Gefahr stellt das Autofahren bei einem Erkranken in der Dämmerung oder Nacht dar, da das Unfallrisiko erheblich steigen kann.

Behandlung von Nachtblindheit :

Sobald Beschwerden dieser Krankheit auftreten sollten Sie zum Arzt gehen. Dieser sollte feststellen, ob die Nachtblindheit durch einen Vitamin A Mangel entstanden ist. Weiter bedarf es einer augenfachärztlichen Untersuchung, um andere Krankheiten auszuschließen. Sollte der Vitamin A Mangel die Ursache sein, gibt es die Möglichkeit der Heilung.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü