Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Muskelkater

Muskelkater


Krankheitszeichen von Muskelkater :

Nach starker und ungewohnter Beanspruchung der Muskeln z. B. durch Sport können nach einer zeitlichen Verschiebung von Stunden Schmerzen auftreten. Dabei fühlen sich die Muskeln kraftlos an und jede Bewegung kann zusätzlich schmerzen. In der Regel geht der Muskelkater bis zu 3 Tagen und löst sich dann wieder auf. Er wird als unangenehm empfunden, aber ohne Bewegung z. B. im Liegen wird der Muskelkater meist erträglich und ohne Schmerzen empfunden.

Muskeln als Grafik

Ursache und Entstehung von Muskelkater :

Die Ursache ist nicht restlos geklärt. Man geht davon aus, dass durch eine Überforderung der Muskeln sich winzig kleine Risse bilden können. Dadurch sollen sich die Muskeln entzünden können. Die Risse können entstehen, wenn durch Abbremsen und Beschleunigen der Muskel besonders gefordert ist. Früher ging man davon aus, dass sich Milchsäure in den Muskelfasern angesammelt hat. Das soll aber durch Studien widerlegt worden sein.

Behandlung von Muskelkater :

In der Regel heilt der Muskelkater folgenlos ab. Sollte das nicht der Fall sein, gehen Sie zu einem Arzt und lassen Sie sich untersuchen. Zur Beschwerdelinderung können Sie ein warmes Bad nehmen, was die Schmerzen der Glieder entspannen kann. Auch Wechselbäder gegen die Schmerzen sollen sich bewährt haben. Dabei taucht man die betroffenen Gliedmaßen in warmes Wasser 3 Minuten und in kaltes Wasser 20 Sekunden im Wechsel. Zur Vorbeugung kann man die Muskeln regelmäßig trainieren und auf keinen Fall (so eine Studie) soll man bei einem akuten Muskelkater weitertrainieren, weil dies den Heilungsprozess der Muskeln sogar verlängern kann.


Kann man durch die Ernährung dem Muskelkater vorbeugen?


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü