Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Magnetwellen als neue Therapieform gegen Krankheiten gefunden

Magnetwellen als neue Therapieform gegen Krankheiten gefunden


Die Menschheit war schon lange auf der Suche nach einem wirksamen Mittel gegen Kopfschmerzen, wie Aufzeichnungen im Mittelsteinzeitalter beweisen. Dabei gingen sie auch nicht zimperlich zu Werke. So wurde beschrieben, dass ein frühere Methode zur versuchten Heilung der Kopfschmerzen darin bestand, am Schädel ein kreisrundes Loch zu bohren. Aber auch andere Heilversuche kann man eher Verzweiflung vermuten, denn Tollkirschen oder Quecksilber Mixturen waren alles andere als erfolgreich, so dass viele der Patienten mit Migräne daran verstarben. Auch heutzutage leiden viele Migränepatienten immer noch an den schmerzhaften Attacken. Doch haben Wissenschaftler aus Amerika eine Behandlungsmethode gegen Migräne entdeckt, die ohne Medikamente auskommen soll.

Medzin-Gerät für Magnetwellen gegen Krankheiten

Was für eine Migräneform wurde untersucht?

Bei den häufigen Krankheitsarten der Migräne gibt es die Migräne mit Aura und ohne Aura. Bis zu 85 % der Migränepatienten leiden an der Form ohne Aura. Die zeigt sich meist in einseitigen Kopfschmerzen mit Überempfindlichkeit gegen Geräusche und Licht sowie aufkommende Übelkeit. Die Migräneart mit Aura ist zwar seltener, aber meist verbunden mit Sehstörungen in Form von Flimmern und Lichtblitze. Dazu kann es zu Gefühl- und Sprachstörungen kommen mit möglicher Lähmungserscheinungen. Und diese Variante der Migräne wurde in New York untersucht und mit 164 Migräneprobanden eine neue Behandlungsmethode gefunden.

Was für eine Untersuchung wurde durchgeführt und mit welchem Ergebnis?
Bei der Studie machten 164 Patienten mit, die an Migräne leiden. Ungefähr die Hälfte bekam eine neu entwickelte Magnetspule auf den Kopf, die andere Hälfte ein Magnetspule ohne Funktion. Sobald die Migräne auftrat, konnten sich die Probanden das Magnetfeld einschalten. Während die eine Gruppe mit dem funktionierenden Gerät eine Rückgang der Migräne von 39 Prozent verspürten, die 2 ganze Tage anhielt, waren es bei der Placebogruppe nur 22 Prozent. Somit soll die Wirkung der Magnetspulen als bewiesen gelten. Die Behandlungsmethode mit den Magnetwellen soll den Migränepatienten in Zukunft helfen, ohne Medikamente auszukommen. Quelle: http://www.pm-magazin.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü