Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Lungenentzündung

Lungenentzündung ( Pneumonie )


Krankheitszeichen von einer Lungenentzündung :

Je nach Erregerart der Lungenzündung gibt es unterschiedliche Symptome, allerdings sind meist hohes Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Husten, erhöhter Puls, Atemnot und Gliederschmerzen typische Anzeichen. Wenn die Lungenentzündung einen schleichenden Beginn hat, kann sie mit der Grippe verwechselt werden. In der Regel dauert die Krankheit 2 - 3 Wochen, wenn sie von einem Arzt behandelt wird. Allerdings kann je nach Schwere der Krankheit eine allgemeine Schwäche entstehen, die noch Wochen nach der eigentlichen Erkrankung anhält. Bei älteren Menschen und Patienten, die schon andere Krankheiten haben, kann die Lungenentzündung im Einzelfall lebensbedrohlich werden.

Lungenzeichnung als Model

Ursache und Entstehung von einer Lungenentzündung :

Meistens entsteht eine Lungenentzündung durch eine Infektion mit Viren, Bakterien, Pilzen, giftige Reizstoffe (wie etwa Benzin durch Einatmen) sowie eingeatmete Fremdkörper. Es können alle beide Lungenflügel entzündet sein oder nur ein Teilbereich der Lunge. Auch kann es zu Folge - Krankheiten wie Rippenfellentzündung, Lungenerguß oder ein Lungenabszess kommen. Besonders gefährdet an einer Lungenentzündung zu erkranken sind u. a. Kinder, alte Menschen, Raucher und geschwächte Menschen. Die Lungenentzündung ist eine ernste Krankheit, denn in Deutschland sterben jedes Jahr ca. 20.000 Menschen daran.

Behandlung von einer Lungenentzündung :

Wenn Sie Anzeichen einer Lungenentzündung spüren, sollten Sie unbedingt zum Arzt gehen. Dieser kann relativ schnell durch Abhören der Lunge oder Abklopfen feststellen, ob eine Lungenentzündung vorliegt. Mit unter bedarf es auch einer Röntgenaufnahme zu einer eindeutigen Diagnose der Krankheit. In der Regel wird die Lungenentzündung mit einem Antibiotika behandelt. Zum Schutz vor Lungenentzündung gibt es gegen den Haupterreger Pneumokokken eine Impfung. Die ständige Impfkommission empfiehlt u. a. jeden Menschen über 60 Jahre, sowie bei chronischen Krankheiten, bei Asthma und bei Nieren - Krankheiten sich gegen diesen Erreger impfen zu lassen. Die Kassen bezahlen meist diese Impfung bei diesen Personen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü