Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

kreisrunder-Haarausfall

kreisrunder Haarausfall ( Alopecia areata )


Krankheitszeichen von kreisrunder Haarausfall :

Ein plötzlicher und schubartiger auftretender münzgroßer kreisrunder Haarausfall von Kopf- oder Barthaaren. Die Hautfarbe bleibt meist normal und es besteht bei manchen Menschen ein leichtes Jucken. Seltener sind die Schamhaare, Achselhaare oder Augenbraunen betroffen. Der Haarausfall kann sich nach und nach vergrößern und verschiedene Herde zusammenfließen. Die Haarstümpfe befinden sich am Rande des Fleckes.



Ursache und Entstehung von kreisrunder Haarausfall :

Die Ursache dieser recht häufigen Krankheit ist unbekannt. Es wird vermutet das eine Ansteckung die Ursache ist, wobei anderen meinen es handelt sich um eine nervöse Störung. Einigkeit herrscht in der Frage, dass es beide Geschlechter gleichermaßen treffen kann. Es kann zu einem plötzlichen Stillstand der Krankheit kommen und sogar zur Heilung. Die Heilung kann mit nachwachsenden Haaren beginnen, die am Anfang zu meist weiß sind und später wieder normalfarbig werden können.

Behandlung von kreisrunder Haarausfall :

Diese Krankheit sollte man von einem Hautarzt behandeln lassen. Die Behandlung kann aber langwierig sein und der Erfolg ist unsicher. Zumal es auch von selber wieder heilen kann. Trotzdem sollte der Arzt die Krankheit untersuchen, um andere Krankheiten auszuschließen. Früher bestand die Behandlung durch eine Reizung der Krankheitsstellen mit einer Quarzlampenbestrahlung. Auch wurde ein 1 prozentiger Sublimatspiritus aufgetragen. Andere wurden mit Kortison Injektionen unter der Kopfhaut behandelt. Der Erfolg der Behandlung war häufig ungewiss. Da die Forschung aber nicht halt macht, kann in Zukunft ein Heilmittel gefunden werden, das vielleicht auch allen bei dieser Krankheit hilft.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü