Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Welche Krankheiten können sich hinter einem Husten verbergen?

Welche Krankheiten können sich hinter einem Husten verbergen?


Eigentlich sind Husten und Schnupfen bei einer Erkältung nichts Besonderes und verschwinden auch meist wieder, wie sie gekommen sind. Doch manchmal kann der Husten auch ein Hinweis auf andere Krankheiten sein, die einer ärztlichen Behandlung bedarf. Im Zweifel sollte man deshalb immer einen Arzt aufsuchen, besonders wenn sich deutliche Verdachtzeichen oder Warnsignale zeigen. Zumal die Hustenart unterschiedlich sein kann. Wann sollte man vermuten, dass der Husten doch einen ernsten Hintergrund hat? Welche Krankheiten können sich hinter einem Husten verbergen?

Wie harmlos ist der Husten und welche Medikamente können helfen?

Welche Verdachtzeichen oder Warnsignale können auf eine andere Krankheit hindeuten?

Bei einem lang anhaltenden Husten (zum Beispiel einem trockenen Reizhusten), der immer wieder von neuem Auftritt, können die Ursachen auch von einer anderen Krankheit stammen. Manchmal ist auch der Husten mit Schmerzen im Augenbereich oder Stirn begleitet, das oft auf eine Beteiligung der Nebenhöhlen schließen lässt. Wenn der Auswurf des ausgehusteten Sekrets in den Farben grünlich, gelblich oder rötlich erscheinen, bei Fieber über 39° oder trockener Husten, der länger als 2-3 Wochen geht, sollte eine fachärztliche Abklärung erfolgen. Da der ständige Husten (Heiserkeit) auch ein Warnzeichen von Krebs sein kann, rät die Deutsche Krebsgesellschaft um baldige Klärung der Ursache des Symptomes.

Welche Krankheiten können sich hinter einem Husten verbergen?
Die möglichen Krankheiten, die durch den Husten zum Ausdruck kommen können, sind unter anderm Herzmuskelschwäche, Tuberkulose, Krebs, Medikamentenunverträglichkeit, Allergien, Keuchhusten, Grippe, Lungenkrebs, Asthma, Lungenentzündung, Mukoviszidose, Diphtherie, Erkältung, Lungenkrankheit COPD, Scharlach oder Bronchitis. Deshalb nützt es bei manchen Krankheiten wenig, wenn ohne ärztliche Anordnung einfach eigenmächtig Arzneien eingenommen werden. Zumal nicht jeder auch alle Tabletten und Hustensäfte vertragen oder sogar unter Umständen die falsche Art des Hustens damit behandeln. Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hält deshalb ein Gespräch mit dem Apotheker für sinnvoll, damit gegebenenfalls sogar geraten werden kann, ob nicht doch erst ein Arztbesuch sinnvoller wäre. Auch kann die Apotheke (falls vorhanden) in ihrer Datenbank nachschauen, ob irgendwelche Medikamente, die bisher verschrieben wurden, das Symptom Husten als Nebenwirkung aufgeführt hat. Quelle: http://www.abda.de

weitere interessante Info über die Themen Gesundheit & Krankheiten


Gefährliche Krankheiten können an der Schlagader entstehen und müssen meist im Krankenhaus behandelt werden.
Die Frau versucht durch Sport ihre Gesundheit zu verbessern
Obst essen soll gut für die Gesundheit sein


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Husten - Ursachen, Diagnose und Behandlung von Husten und Hustenreiz".
In dem Video von "Gesundpedia" wird von einem Arzt erklärt, was aus ärztlicher Sicht bei einem Husten zu beachten ist.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü