Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Kann ein chronischer Sauerstoffmangel die Ursache von manchen Krankheiten sein?

Kann ein chronischer Sauerstoffmangel die Ursache von manchen Krankheiten sein?


Wenn wir an chronischen Krankheiten leiden, wollen wir auch meist wissen, warum diese Krankheit entstanden ist. Es gibt eine Theorie, das ein Sauerstoffmangel einen großen Einfluss auf die Entstehung von Krankheiten haben kann. Es wird geschätzt, dass schon rund 30 % der Bevölkerung in Deutschland im Körper- und Zellengewebe einen Sauerstoffmangel aufweisen. So können wir zwar viel für die Gesundheit tun, in dem wir uns gesund ernähren, doch einen Sauerstoffmangel wird dabei oftmals nicht beseitigt. Warum tritt überhaupt ein Sauerstoffmangel auf und was kann man tun, wenn meine Gesundheit darunter leidet? Oftmals ist diese mögliche Ursache auch kein Thema in der Arztpraxis und wird bei Untersuchung zur Ursache von Krankheiten meistens nicht berücksichtigt. Dabei geht es nicht um akute Fälle wie Atemnot, sondern um eine chronische schleichende Unterversorgung von Sauerstoff in den Zellen im menschlichen Körper.

Die Hand symbolisiert in diesem Bild die Lebenskraft, deren Gesundheit meist von den Einflüssen aus der Umwelt abhängig ist

Warum tritt überhaupt ein Sauerstoffmangel auf?

Während wir vor 150 Jahren noch ein Sauerstoffgehalt in der Luft von rund 30 Prozent hatten, ist der Partialdruck auf 17 Prozent gesunken. Wenn sich in manchen Städten auch noch eine Smogglocke bildet, dann sind auch schon Werte von ca. 10 Prozent gemessen wurden. Eine andere Quelle des Mangels ist die Umweltbelastung mit Schadstoffen, deren Ende nicht in Sicht ist. Deren Oxidation mit Nahrung, Luft und Wasser verbraucht dann weiterhin wertvollen Sauerstoff. Das Trinkwasser hat auch nicht mehr die Sauerstoffqualität wie früher, wo noch bei 1 Liter Wasser rund 10 mg Sauerstoff enthalten war. Heutzutage sollen es nur noch maximal 6 mg betragen. Auch wir selbst können ungewollt Sauerstoff verbrauchen, in dem wir zum Beispiel viel Zucker essen, meist in ungelüfteten geschlossen Räumen leben, falsches Atmen, Tabak rauchen oder viel Stress haben.


Was für Krankheiten können durch den Sauerstoffmangel entstehen?

Es wird vermutet, dass so ziemlich alle Zivilisationskrankheiten durch einen Sauerstoffmangel entstehen können. So können zum Beispiel Durchblutungsstörungen, vegetative Dystonie, Kopfschmerzen, Migräne, Müdigkeit, Störungen des zentralen Nervensystems und des Immunsystems, Organschäden, Stoffwechselstörungen, chronische Schmerzen oder Krebs entstehen. Von der schulmedizinischen Seite hört man zu diesem möglichen Gesundheitsproblem des chronischen Sauerstoffmangels leider recht wenig.


Was kann ich gegen einen Sauerstoffmangel tun?

Wer sich täglich im Freien bewegt, kann einiges für die Gesundheit tun. Doch inwieweit der Sauerstoffmangel bei Bewegung im Freien behoben wird, habe ich darüber keine genauen Studien gefunden. Wer einen Sauerstoffmangel vermutet oder schon an Symptomen und Krankheiten leidet, sollte einen Arzt aufsuchen, der sich vielleicht mit dieser Materie auskennt. Denn gerade bei chronischen Krankheiten müssen Patienten nicht auf ein Wunder warten, sondern sollten aktiv Ihren Arzt ansprechen oder einen geeigneten Therapeuten suchen, der Ihnen auch wirklich weiterhelfen kann.

weitere interessante Info über die Themen Gesundheit & Krankheiten


Die Frau versucht durch Sport ihre Gesundheit zu verbessern
Haben Zimmerpflanzen einen Einfluss auf unsere Gesundheit?
Können bestimmte Krankheiten entstehen, wenn die Sonne im Winter nur noch selten scheint?
Kann die Gesundheit von zu viel Licht in den Städten schaden nehmen?


Ein Youtube Beitrag zum Thema
"(Teil1) Natürliche Verfahren zur Bekämpfung von Parasiten, Vortrag von Dr. rer. nat. Steidl ".
In dem Video von "BorreliosePaderborn" wird gezeigt, warum es oft zu chronischen Krankheiten kommt.

Leider eine schlechte Qualität des Videos, aber der Inhalt ist sehr interessant!
Weitere Teile der Videos finden Sie hier


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü