Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Irrtümer der Medizin

Irrtümer der Medizin - Volksglaube medizinischem Wissen


Die Medizin - Geheimtipps überdauerten Generationen und fast jeder kennt sie. Der schnelle Gesundheit - Tipp für viele medizinische Probleme. Doch halten die Medizin - Tipps der Überprüfung stand. Hier sind einige Fragen und Antworten aufgelistet, der diesen Fragen auf die Spur geht.

Medizin in der Mixtur

Kann man den Blutdruck erhöhen durch ein Glas Sekt?

Der Klassiker Tipp zum Thema Gesundheit. Besonders wenn jedem Blass ist und einem schwarz vor den Augen wird, werden viele in einer Gruppe sagen, es doch mit einem Glas Sekt zu probieren, weil das den Blutdruck erhöht und die Gesundheit belebt. Möglicherweise wird sich dadurch die Stimmung heben, aber durch Sekt wird auf Dauer eher das Gegenteil erreicht, weil Alkohol das Gefäßsystem weitet und somit der Blutdruck sinken kann.

Für die Verdauung nach dem Essen hilft ein Schnaps?

Zwar wird es Spaß machen, den Schnaps nach dem Essen von fetter Mahlzeit zu trinken, für die Verdauung erzeugt er eher das Gegenteil. Durch den Schnaps werden die Verdauungssäfte und Magensäure behindert und die Leber kann sich auch nicht um das fette Essen kümmern. Es soll sogar das Völlegefühl länger anhalten.

Schadet den Augen viel Fernsehen?

Dieses Wissen stammt mehr von den Erziehern als aus der Medizin. Die alte Pädagogik vom Angst erzeugen durch drohende Krankheiten gibt es in einigen Bereichen. Richtig ist das die Augen dadurch nur müder werden. Dasselbe gilt auch für schlechte Lichtverhältnisse oder lesen unter der Bettdecke. Das wurde in vielen Studien bestätigt. Also schadet es eigentlich auch nicht der Gesundheit der Augen.

Ist das Blut in den Adern rot?

Fast jeder hat sein Blut schon gesehen. Und welche Farbe hat das Blut gehabt? Rot! Nur ist da Luft dazu gekommen. In den Venen, wo das Blut zum Herzen fließt soll das Blut bläulich bis rötlich sein. Das vom Herz kommt ist mit frischen Sauerstoff rot.

Kommt Diabetes durch zuviel Zucker?

Dazu muss man erstmal wissen, dass es 2 verschiedene Diabetes Typen gibt. Der Diabetes Typ 1 hat nichts mit der Gesundheit durch gesunde Ernährung zu tun. Der Diabetes Typ 2 hat zwar was mit der Ernährung zu tun, wobei es nicht so wichtig ist, wie viel Zucker man zu sich nimmt, sondern wie sich das Gewicht verändert. Wer viel Süßes ist und dazu Sport treibt und nicht zunimmt, wird wahrscheinlich nicht so gefährdet sein und Krankheiten wie Diabetes bekommen, wie einer der Übergewicht hat und keine Süßigkeiten zu sich nimmt, so in etwa die Meinung von einem Professor für Endokrinologie.

Ist Durchfall harmlos?

Sicherlich hat Durchfall schon jeder Mal gehabt und hat es überlebt. Also was soll diese Frage? Weil jährlich 500.000 weltweit an Brechdurchfall sterben. Der Übeltäter ist ein Rota-Virus kann binnen Stunden den Körper austrocknen. An die 25 Millionen Kinder müssen wegen dem Virus zum Arzt, davon 2 Millionen ins Krankenhaus weltweit.

Kann eine Gurkenmaske die Haut glatt machen?

Nicht nur das die Gurkenmaske erschrecken aussieht, sie trägt auch in der Regel nicht der Gesundheit der Haut bei. Vielmehr entziehen die Gurken der Haut die Feuchtigkeit. So das die Haut trockner wird und mehr zu Faltenneigung beitragen kann. Also die Gurken lieber essen, was besser für die Gesundheit ist, als sie ins Gesicht zu pappen.

Entzieht der Kaffee dem Körper das Wasser?

In einer groß angelegten Studie fanden die Wissenschaftler heraus, dass die Probanden, die Kaffee tranken nicht mehr Urin in 24 Std. ausgeschieden haben als die Nichtkaffeetrinker. Der Rat ein zusätzliches Glas Wasser zum Kaffee zu trinken ist nicht notwenig, schadet aber auch nicht.

Kann man durch in die Hand hauchen den eigenen Mundgeruch erkennen?

Man hat einen komischen Geschmack im Mund und will nun prüfen, ob der Atem Mundgeruch hat. Dazu haucht man in die Hände und riecht sehr schnell daran. Da funktioniert aber nur, wenn der Geruch stark von seinem eigenen Körpergeruch abweicht. Da man sich an Gerüche gewöhnen kann, ist diese Methode nicht richtig sicher. Auch verschwitzte Menschen finden meist Ihren alten Schweiß nicht unangenehm, sonst würden Sie ja duschen gehen.

Soll man bei Nasenbluten den Kopf nach hinten legen?

Der Tipp zur Gesundheit ist nicht nur uralt, sondern wird auch heute noch von vielen Menschen empfohlen. Viel besser soll ein kaltes Tuch sein, das man in den Nacken legt. Bei der Kopf Zurücklehnen-Methode kann das Blut in den Rachen und über die Speiseröhre in den Magen gelangen. Das führt bei einigen Menschen zur Übelkeit und kann Brechreiz auslösen. Bei häufigem Nasenbluten sollte man sich allerdings von einem Arzt auf verschiedene Krankheiten untersuchen lassen.

Kann Süßes Karies verursachen?

Die Tatsache, dass man viel Zucker oder Süßes isst, trägt nicht automatisch zu vermehrt Karies bei. Karies wird durch Bakterien ausgelöst, die sich aber gerne von Süßem ernähren und vermehren. Wer sich aber regelmäßig die Zähne richtig putzt, kann die Karies bremsen oder sogar verhindern. Für eine bessere Gesundheit ist zu viel Süßes aber nicht zu empfehlen.

Weiterführende Literatur zum Thema
Lexikon der Medizin - Irrtümer von Werner Bartens
siehe Bücher



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü