Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Immundefekte

Immundefekte


Krankheitszeichen von Immundefekte :

Laut der Deutschen Selbsthilfe angeborene Immundefekte e. V. gibt es auf den angeborenen Immundefekt 12 Hinweise: 1. Wenn man mehr als 8 Ohren - Krankheiten auf Grund von Infektionen im Jahr hat. 2. Pro Jahr mehr als 2 Lungenentzündungen. 3. Nach dem 1. Lebensjahr das Kind im Mund einen dauerhaften Belag hat. 4. Wenn es in der Familie primäre Immundefekte gibt. 5. Im Jahr mehr als 2 schwere Entzündungen der Nasennebenhöhlen auftreten. 6. Bei Hirnhautentzündungen, Knochenmarkentzündungen oder/ und starke Infektions- Krankheiten. 7. Das Wachstum und das Körpergewicht sind gering. 8. Wenn ungefährliche Bakterien zu Krankheiten führen. 9. Wenn eine Antibiotika Behandlung nach mehr als 2 Monaten ohne nennenswerten Erfolg ist. 10. Wenn es beim Baby zu chronischen Rötungen an Füßen und Händen kommt, die eine unklare Ursache haben. 11. Bei wiederkehrenden Abszessen in tieferen Bereichen von Haut und Organ. 12. Wenn aufgrund von Impfungen bei Babys und Kindern sich Krankheiten bilden.

Ärztin behandelt Krankheit beim Kind

Ursache und Entstehung von Immundefekte :

Von einem Immundefekt spricht man, wenn nicht genügend funktionierende Abwehrzellen im Körper zur Verfügung stehen. Es gibt den erworbenen und den angeborenen Immundefekt. So kann eine Behandlung mit z. B. einem Krebsmedikament oder durch eine Strahlenbehandlung einen erworbenen Immundefekt auslösen. Auch Krankheiten wie z. B. Leukämie, Neutropenie oder AIDS können die Krankheit begünstigen. Selbst durch Verbrennungen kann es zu einem Immundefekt kommen. Die angeborene Form der Krankheit ist recht selten. In der Medizin wird ein Immundefekt auch künstlich erzeugt, um z. B. bei Organtransplantation die Abstoßung zu verhindern oder bei Autoimmun - Krankheiten, was sich in der Fachsprache auch Immunsuppression nennt.

Behandlung von Immundefekte :

Bei Immundefekten sollte man den Arzt aufsuchen. Allerdings scheint es nicht so einfach zu sein, immer gleich die richtige Diagnose bei dieser Krankheit zu finden. Wenn Infektionen immer wieder auftauchen und Antibiotika auch nicht richtig wirken, sollte man den Patient auf mögliche Immundefekte untersuchen. Gerade bei seltenen Krankheiten kommt es immer wieder zu Fehleinschätzungen und Fehldiagnosen, die bei Immundefekten auch lebensbedrohlich werden kann.

weitere Krankheiten des Immunsystem


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü