Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Welche einfachen Gesundheitstipps sind oft erfolgreich gegen den Schwindel?

Welche einfachen Gesundheitstipps sind oft erfolgreich gegen den Schwindel?


Wer an Schwindel-Attacken leidet, will diese so schnell wie möglich wieder los werden wollen. Dazu können vielleicht mehrere Gesundheitstipps helfen, um dem Schwindel auf die Schliche zu kommen. Wichtig dabei ist, dass Sie bald möglichst auch zum Arzt gehen, um eine genauere Diagnose durchzuführen. Aber Sie können dem Arzt helfen, in dem Sie zum Beispiel beobachten, wann der Schwindel (in der Medizin auch Vertigo genannt) hauptsächlich auftritt. Auch gibt es unterschiedliche Schwindelarten, wie zum Beispiel der Schwankschwindel, der sich wie auf einem Schiff anfühlt oder der Drehschwindel, wo sich alles im Kreise dreht. Auch wollen wir mal aufzählen, welche Krankheiten ein Schwindel auslösen kann. Gerade bei einem Schwindel, der ja selber meistens ein Symptom und keine Krankheit ist, sollte eine genaue Diagnose helfen, die eigentliche Ursache schnell zu finden.

Ähnlich wie in einem Karussell kann der Schwindel das Symptom einer Krankheit sein und das Wohlbefinden massiv einschränken.

Welche Krankheiten können einen Schwindel verursachen?

Hier möchte ich Ihnen eine Liste an die Hand geben, wo Sie ersehen können, welche Krankheiten und Ursachen ein Schwindel verursachen kann. Ob nun seelische Probleme, Meniersche Krankheit, hoher oder niedriger Blutdruck, Blutarmut, Gehirntumor, Gehirnblutungen, mögliche Umweltschadstoffe, grüner Star (akut), Drogen- und Alkoholkonsum, Medikamentenmissbrauch, Höhenschwindel, Störungen oder Verschiebung der Halswirbel, Multiple Sklerose, Durchblutungsstörungen, Lärm, falsche Brilleneinstellung, Borreliose, dauerhafter Stress usw. können ein möglicher Grund sein, warum Schwindel auftritt. Gerade bei diesen möglichen Krankheiten ist ein Arztbesuch in den meisten Fällen dringend erforderlich.


1. Gesundheitstipp: Kontrollieren Sie Ihre Arzneimittel

Das ist ganz wichtig, das sie Ihrem Arzt alle Arzneimittel nennen, die Sie einnehmen. Denn manche Medikamente (z. B. einige Blutdrucksenker, wenn sie hoch dosiert sind) können daran schuld sein, dass als Nebenwirkung ein Schwindel ausgelöst wird. Wer schon mal vorher sich informieren möchte, sollte bei seinen Medikamenten den Beipackzettel lesen, ob da irgendwo was von Schwindel als Nebenwirkung steht.


2. Gesundheitstipp: Trinken Sie mindestens 1,5 - 2 Liter Wasser

Oftmals wird in unserer hektischen Zeit einfach das ausreichende Trinken vergessen. Aber gerade der Mangel an Flüssigkeit kann zu Störungen der Durchblutung führen. Manche Therapeuten empfehlen nicht nur die Trinkmenge bei Erwachsenen von 1,5 - 2 Liter Flüssigkeit täglich, sondern rechnen die exakte Menge anhand des Körpergewichts aus. So soll man als gesunder Mensch mindestens pro 10 kg Körpergewicht rund 300 ml Wasser trinken und als kranker Patient würde sogar ca. 500 ml pro 10 kg Körpergewicht infrage kommen. Aber gerade bei Senioren wird oftmals nicht einmal die Trinkmenge von 1,5 Liter getrunken. Da unser Körper zu ca. 80 Prozent aus Wasser besteht, kann es durch chronischen Wassermangel zu Symptomen (Schwindel) und Krankheiten kommen.

weitere interessante Info über die Themen Gesundheit & Krankheiten


Wie gut sind die Eier für unsere Gesundheit?
Wie sicher ist es für die Gesundheit, wenn Erreger im Wasser sich verbreiten können?
Kann die Gesundheit von zu viel Licht in den Städten schaden nehmen?
Ein getrübter Blick beim Autofahren kann die Gesundheit gefährden
Wie harmlos ist der Husten und welche Medikamente können helfen?

3. Gesundheitstipp: Eine Studie über die Therapie bei Schwindel mit der Homöopathie

Es gibt eine ganz interessante Studie, wo rund 2.000 Schwindelpatienten mit der Homöopathie behandelt wurden. Die Studie ging ca. 3 Monate, wo die Patienten das homöopathische Mittel Vertigohell einnehmen mussten. Das Resultat war, das bei ca. 80 Prozent die Schwindelanfälle sich reduzierten und zwar in der Dauer und Anzahl der Attacken. Somit wäre ein homöopathischer Versuch in Absprache des Arztes eventuell lohnenswert.


4. Gesundheitstipp: Bewegung kann helfen

Im Gegensatz zur vielen Krankheiten, wo Schonung ein Vorteil für die Heilung darstellen kann, ist das in der Regel beim Schwindel nicht so. Vielmehr ist es so, dass eine Bewegungseinschränkung den Schwindel sogar verstärken kann. Deshalb raten immer öfters Experten, dass man sich bei einem Schwindel möglichst viel bewegen sollte. Aber Vorsicht, gerade bei älteren Menschen kann dies zu Stürzen führen, besonders im Zusammenhang mit Schwindel. Deshalb eignet sich die Sportgymnastik (Aqua-Gymnastik oder Senioren-Gymnastik) im Wasser besonders gut, da hier die Sturzgefahr geringer ist. Die Wassertiefe sollte aber maximal eine Stehtiefe haben. Für jüngere Patienten kann auch ein Sportverein hilfreich sein, um sich zusätzlich zu bewegen.


5. Gesundheitstipp: Führen Sie ein Schwindel-Tagebuch

Um möglichst genauer Angaben beim Arzt machen zu können, sollten sie ein Schwindel-Tagebuch führen. Hiermit protokollieren Sie, bei welcher Situation der Schwindel auftaucht, wie lange der Schwindel dann dauert und um welche Art (Dreh- oder Schwankschwindel) es sich bei dem Schwindel handelt. Was haben Sie vorher gemacht und treten dabei zusätzliche Symptome (wie z. B. Hörstörungen, Sehprobleme, Übelkeit) auf? Welche Bewegung wurde vorher ausgeführt und wenn Sie im Bett waren, auf welcher Seite haben Sie sich zum Beispiel gedreht, als die Schwindel-Attacke auftrat? Welche Tabletten haben Sie wann eingenommen? Bei einer möglichen Nahrungsmittelunverträglichkeit wäre noch wichtig, wann Sie was gegessen haben. Quelle: http://www.youtube.de

Sind demnächst auch genmanipulierte Stechmücken eine Gefahr für unsere Gesundheit?
Meditation soll gut für die Gesundheit sein
Können Pestizide in Lebensmittel zu Krankheiten führen?
Kann zu viel Essen der Gesundheit schaden kann?


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Schwindel-Anamnese vor dem Arztbesuch - HNO Ratgeber Dr. Draws".
In dem Video von der "HNORatgeber" wird erklärt, was bei einer Schwindel-Anamnese wichtig ist


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü