Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Gesundheit-News-2008

Gesundheit Archiv 2008


29.12.08
Die Gesundheit nicht durch Feuerwerkskörper aufs Spiel setzen

Damit Sie sich auch im Neuen Jahr über Ihre jetzige Gesundheit erfreuen können, sollten Sie ein paar Dinge beachten, die durch Feuerwerkskörper passieren können. Wer schon mal an Silvester in einem Krankenhaus war, wird vermutlich erschreckt sein, was für Verletzungen durch die Ballerei entstehen können. Da sieht man Menschen mit abgerissenen Fingern, Verbrennungen im Gesicht, Verletzungen an den Augen oder Ohren um nur einige zu nennen. Damit es nicht soweit kommt, sollte man ein paar Tipps beachten: So sollte man nicht unter Alkoholeinfluss mit Feuerwerkskörper beschäftigen oder zünden. Kinder sollten nur unter Aufsicht der Eltern Kleinstfeuerwerk abbrennen dürfen. Das ist meist Bengalische Fackeln, Knallererbsen, Wunderkerzen... die mit dem Beschriftung BAM-PI gekennzeichnet sind. Die Blindgänger auf keinen Fall aufheben und neu anzünden. Keine Feuerwerkskörper in Richtung von Menschen und Tieren werfen oder abfeuern. Den Schwarzmarkt von Feuerwerkskörper meiden. Alle Produkte möglichst nicht in der Hand zünden oder Raketen aus der Hand abfeuern wollen. Die Gebrauchsanweisung vorher genau lesen und keine Böller selber basteln. Zum eigenen Schutz Ihrer Gesundheit schauen Sie sich das Schauspiel mit einer gewissen Entfernung an, so kann Ihnen am wenigsten passieren. Quelle: http://www.han-online.de


25.12.08
Welcher Arzt behandelt welche Krankheiten?

Bei der Vielzahl von Krankheiten und den Fachgebieten bei Ärzten kann man schon mal durcheinander kommen. Oder wussten Sie z. B. was mit der Ophthalmologie gemeint ist? Dabei handelt es sich um die Augenheilkunde. So ist der Dermatologe ein Hautarzt, aber welche Krankheiten behandelt ein Pädiater? Das ist ein Kinderarzt, der sich zusätzlich um die Entwicklungsstörungen und Fehlbildungen bei Kindern und Heranwachsenden spezialisiert hat. Bekannter wird wohl ein Anästhesist sind, dem man auch als Narkosearzt bezeichnet. Aber was für ein Arzt ist ein Geriater und welche Krankheiten behandelt er? Dieser Arzt kümmert sich um die medizinischen Probleme im Bereich der Altersheilkunde. Und welche Krankheiten werden bei der Phlebologie behandelt? U. a. bei Gefäßerkrankungen und Venenerkrankung behandelt hier der spezialisierte Facharzt. Leichter sind diese Bezeichnungen. So ist der HNO - Arzt ein Hals-Nasen-Ohren Arzt, der Gastroenterologe für Krankheiten des Verdauungstrakt zuständig, der Kardiologe ein Internist im Bereich innere Organe, ein Radiologe für Bildaufnahmen (Röntgen/Kernspin) im Körper zuständig, ein Onkologe ein Krebsspezialist und ein Gynäkologe ein Frauenarzt. Quelle: Apotheken Umschau Dezember 2008


21.12.08
Auf die Gesundheit auch an Weihnachten achten

Sicherlich sind die Weihnachtsfesttage nicht die Tage, wo man Diät halten sollte, aber wer auf sein Cholesterin und auf seine Gesundheit achten muss, kann mit ein paar Tipps einiges für sich tun. So sollte man nicht die Haut der Weihnachtsgans oder bei anderen Geflügel essen, weil sich dort das meiste Fett befindet. Wer auch noch die Soße beim Essen reduzieren kann, hat schon einiges für die Gesundheit getan. Wer nicht eingeladen ist und selber was Kochen möchte, könnte statt Fleisch lieber einen Fisch kochen, da die Omega 3 Fettsäuren meist im Meeresfisch sind, das günstig auf das Cholesterin wirken kann. Statt dem Schnaps zu Verdauung nach dem Essen, der der Gesundheit und der Verdauung ehe nicht helfen soll, lieber verzichten und stattdessen eine ausgedehnten Spaziergang an der frischen Luft machen. Eine Gefahr für die Gesundheit gibt es aber noch. Beim Weihnachtsgebäck darf ruhig genascht werden, aber in Maßen und nicht aus Langeweile beim Fernsehen. Stattdessen lieber einen Apfel in Schnitzen schneiden und die Weihnachtsplätzchen lieber dann außer Reichweite stellen. Bleiben Sie fröhlich und vergnügt an Weihnachten, denn ein heiteres Gemüt wirkt sich meist auch günstig auf die Gesundheit aus. Quelle: http://www.vnr.de

18.12.08
Neue 335 Krankheiten seit ca. 60 Jahren

Eine Forschungsstudie hat ergeben, dass seit 1940 an die 335 neue Krankheiten entstanden sind, die zu ca. 60 % bei Tieren ihren Unsprung hatten. Als Beispiel dient hier die Krankheit AIDS/HIV Pandemie. Während in Entwicklungsländern sich die meisten Erreger verbreiteten, weil dort stärkere Wildtieren Kontakt besteht, sind aber auch Industrie-Nationen gerade wegen dem hohen Lebensstandard von bestimmten Krankheiten betroffen. Durch die immer größere werdende Zahl an Menschen, kommt es immer häufiger zu Kontakten mit wilden Tieren z. B. durch die Jagd oder per Zufall. Der Mensch ist aber meist mit den neuen Krankheitserregern überfordert, weil sie für den menschlichen Körper unbekannt sind. Auch kommen Krankheiten wie die Tuberkulose, die bereits verschwunden waren wieder zurück, weil manche dieser Erregerstämme plötzlich multiresistent werden. Einen Grund dafür vermuten die Forscher in der zu häufigen Einnahme von Antibiotika. In den Industrie-Nationen gibt es noch die Gefahren von Massenproduktion von Lebensmittel, da sich so leichter Erreger verbreiten können. Eine Vorbeugemaßnahme könnte das Auffinden von gefährlichen Erregern sein, bevor sich diese in der Bevölkerung in Form von Krankheiten verbreiten können. Quelle: http://www.pm-magazin.de

Seite zurück--------------- weiter
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14

Pflaster gegen Verletzungen

Seite zurück--------------- weiter
1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü