Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Diabetes-mellitus

Die Zuckerkrankheit ( Diabetes mellitus )


Krankheitszeichen von Diabetes mellitus :

Bei Diabetes mellitus gibt es keine Schmerzen, Fieber oder andere Symptome einer üblichen Krankheit. Ohne das man ein Unbehangen fühlt, kann man ein Diabetiker sein. Trotzdem gibt es Anzeichen, die auf eine Diabetes mellitus hinweisen können. Wenn Sie einen großen Durst verspüren, starker Harndrang auch nachts haben, bei Gewichtsabnahme, bei Abgeschlagenheit und Müdigkeit, schlechteren Sehens, Nierenstörungen leiden, bei Übelkeit und Erbrechen, die Atemluft seltsam riecht, bei Juckreiz, bei Nervenentzündungen, bei Ameisenkribbeln, bei Arterienverkalkung, bei Wadenkrämpfe, Furunkulose, Bewusstlosigkeit und auch andere Symptome haben, sollten Sie durch den Arzt abklären lassen, ob nicht eine Diabetes mellitus verantwortlich ist oder eine andere Krankheit.

Untersuchung von Krankheiten

Ursache und Entstehung von Diabetes mellitus :

Da die Krankheit in unterentwickelten Ländern selten und in Kulturländer dieser Welt häufiger vorkommt, kann man von einer Zivilisationskrankheit sprechen. Zur Unterscheiden sind die verschiedenen Typen einer Diabetes, Typ 1 nennt man auch Jugenddiabetes und wird teilweise vererbt. Warum es zum Ausbruch dieser Krankheit kommt, ist noch unbekannt. Die insulinbildende Zellen sind bei Typ 1 meist bis zu 80 % zerstört. Es gibt in Deutschland beim Typ 1 ca. 250.000 Diabetiker. Typ 2 nennt man auch Altersdiabetes. Da können die insulinproduzierenten Zellen meist wegen z. B. Übergewicht der Belastung nicht standhalten. Bei Übergewichtigen muss die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin produzieren, bis die Drüse erschöpft ist und nach einer Mahlzeit die Insulinproduktion nicht aufrechterhalten kann. Es gibt in Deutschland ca. 4 Millionen Betroffene des Typs 2. Möglichweise können folgende Ereignisse die Diabetes mellitus begünstigen, wie z. B. Unfall, Operationen, Medikamente oder Schwangerschaft.

Behandlung von Diabetes mellitus :

Bei Verdacht einer Diabetes mellitus sollten Sie zum Arzt gehen. Der kann einen oralen Glukosetoleranztest mit Ihnen machen und prüfen wie der Körper auf eine Zuckermenge reagiert. Eine erfolgreiche Vorbeugung gegen Diabetes Typ 1 gibt es bislang noch nicht, aber es wird daran geforscht. Bei dem Diabetes Typ 2 kann man durch Normalgewicht, manche Medikamente vermeiden und durch mehr Bewegung die Krankheit hinauszögern, aber nicht verhindern. Es gibt viele Stellen, wo man sich ausführlich informieren kann z. B. der Deutsche Diabetiker Bund.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü