Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Hat ein glückliches Leben einen Einfluss auf unsere Gesundheit?

Hat ein glückliches Leben einen Einfluss auf unsere Gesundheit?


Hat es einen Einfluss auf unsere Gesundheit, wenn wir unser Leben genießen können? Oder müssen wir an Krankheiten leiden, weil viele Menschen nicht das Glück haben, sich Ihr eigenes Leben gestalten zu können? Das versuchten die Wissenschaftler in einer Studie herauszufinden und wartet mit erstaunlichen Ergebnissen auf. Das Ergebnis würde auch erklären, warum der Krebs bei manchen Menschen schneller wächst als bei anderen Patienten. Gibt es eine so genannte Krebspersönlichkeit?

Lachen soll gut für die Gesunheit sein und vor Krankheiten vorbeugen helfen

Was wurde im Zusammenhang zwischen dem Lebenswandel und Krebskrankheiten herausgefunden?

Um die erstaunliche Ergebnisse zu protokollieren, wurde sogar ein Gutachter hinzugezogen. In der Studie wurde untersucht, wie Mäuse einen Kontakt mit aggressiven Tumorzellen verarbeiten und wie der Angriff bei unterschiedlichem Lebenswandel auf den Mäusekörper wirkt. So bekamen die einen Mäuse großzügige Behausungen, reichlich Futter und Wasser und hatten Laufräder und anderes Spielzeug zu Unterhaltung. Die anderen Mäuse wurden in Standartkäfigen gepfercht und bekamen nur minimale Ernährung und mussten in Ihrem Bau verharren. Das Ergebnis war, das die Mäuse mit dem Luxusleben zu 80 Prozent kleinere Tumore hatten als die Kontrollgruppe. Sogar 17 von 100 Luxusmäusen zeigten trotz Tumorspritzungen kein Wachstum von Krebs. Insgesamt war auffällig, dass der Krebs langsamer wuchs und sich bei vielen Mäusen zurückbildete, wenn Sie ein gutes Leben führen durfte.

Was kann man daraus schließen, wenn ein besseres Leben sogar Krebs helfen soll?
Zwar gibt letztendlich keinen Beweis, das eine Mensch, der ein besseres Leben führen darf, auch von Krebs und anderen Krankheiten verschont bleibt, doch glauben schon manche Naturheilärzte an den Zusammenhang zwischen Körper und Seele. Das würde aber auch heißen, dass man sein Leben positiver gestalten sollte, um möglichst lange gesund zu bleiben. Keiner Probleme auf die lange Bank schieben und Aggressionen durch Bewegung abbauen sollte. Denn gerade der Stress ist heutzutage für viele Krankheiten verantwortlich. Außerdem sollte man seine Lebensziele genau überprüfen, ob sie überhaupt noch dem wirklichen Ziel entspricht. Das Ziel hinter dem Ziel könnte vielleicht auch Gesundheit bis zu hohen Alter sein oder ein besseres Leben ohne Stress. Im Endeffekt wollen wir doch eigentlich nur geliebt werden. Und gerade Liebe ist eine starke Kraft zu Vermeidung von Krankheiten. Denn Heute ist der erste Tag für den Rest Ihres Lebens. Machen Sie gerade heute was Tolles und genießen Sie das Leben. Quelle: http://www.taz.de


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü