Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Brustkrebs

Brustkrebs ( Mammakarzinom )


Krankheitszeichen von Brustkrebs :

Diese Tumor Krankheit ist meistens in der Entstehung schmerzfrei. Allerdings kann eine juckende oder schmerzende Brustwarze auf einen Brustkrebs hinweisen. Unter Umständen kann sich durch Eindellungen an der Haut der Brustkrebs zeigen. Häufig wird die Brustkrebs - Krankheiten aber durch eigenes Abtasten der Brust festgestellt. Aber auch durch eine Vorsorgeuntersuchung einer Mammografie und durch Ultraschalluntersuchungen diagnostiziert. Auch können sich Knoten am Brustrand oder in der Höhle der Achsel befinden. Im 1. Stadium ist der Tumor bis zu 2 cm gewachsen, im 2. Stadium liegt die Größe des Brustkrebses zwischen 2 - 5 cm und im 3. Stadium ist er größer als 5 cm. Im 4. Stadium haben sich schon Metastasen gebildet und der Tumor hat sich bis zur der Wand des Brustkorbs ausgedehnt.




Abtasten der Brust

Ursache und Entstehung von Brustkrebs :

Der Brustkrebs tritt hauptsächlich bei Frauen auf. Nur ca. jeder 100. Brustkrebs - Fall betrifft einen Mann. Die Krankheiten - Entstehung des Tumors sind nur ca. zu 5 % erblich. Viel öfter sind Östrogene an den Mammakarzinomen beteiligt, was aber nicht als gesichert gilt. Auch scheint das Risiko bei dieser Art von Krankheiten bei einer kinderlosen Frau um 30 % erhöht zu sein. Wer sehr früh die Menstruationsblutungen bekommt und sehr spät in die Wechseljahre geht, gilt als gefährdeter. Insgesamt werden jedes Jahr 40.000 Menschen an Brustkrebs behandelt, was somit zu den häufigsten Krebs - Krankheiten zählt. Fast 70 % der Frauen sind über 50 Jahre. Wichtig ist die rechtzeitige Erkennung von Brustkrebs, da im 1. Stadium noch ca. 60 % Heilungschancen bestehen, 2. Stadium noch ca. 40% und im 3. Stadium dagegen nur noch ca. 10 % der Heilungschancen aus machen.

Behandlung von Brustkrebs :

Desto früher Sie die fachärztliche Behandlung beginnen, umso besser sind die Heilungschancen. Übrigens haben ca. 80 % der betroffenen Frauen den Brustkrebs durch Abtasten selber entdeckt. Deshalb sollte man bei dem geringsten Verdacht von Brustkrebs umgehend einen Arzt aussuchen, weil sich der Brustkrebs schnell ausbreiten kann. Bei Verdacht kann der Arzt eine Mammografie oder Ultraschall - Untersuchung anordnen, was meist auch bei einer Früherkennung durchgeführt wird. Es besteht auch die Möglichkeit eines Genuntersuchung, um das Erkrankungsrisiko festzustellen, was aber nicht heißen muss, das man durch ein erhöhtes Krebs - Risiko auch eine Krebserkrankung bekommen muss. Bei positivem Verdacht wird meist eine Zelluntersuchung durchgeführt, was über das weitere Vorgehen entscheidet.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü