Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Bluthochdruck (Hypertonie)

Bluthochdruck ( Hypertonie )


Krankheitszeichen von Bluthochdruck :

Es sind kaum Beschwerden und Symptome von einem Bluthochdruck zu spüren, es sei denn, er ist sehr stark erhöht. Dann kann er sich als Herzklopfen, Schwindel, Sehstörungen, Nasenbluten, Übelkeit oder Kopfschmerzen bemerkbar machen. Möglicherweise kommt es zu allgemeinen Unwohlsein, denn man als Betroffener meist nicht dem Bluthochdruck zuschreibt. Viele wissen gar nicht, dass Sie an der Krankheit Bluthochdruck leiden. Deshalb sollte man den Blutdruck öfters messen lassen. Als Folge - Krankheiten kann der Bluthochdruck einen Schlaganfall oder eine Herzkrankheit auslösen, die im schlimmsten Fall zum Tode führen kann.

Messgerät zum Blutdruck messen

Ursache und Entstehung von Bluthochdruck :

Der Bluthochdruck kann vielerlei Ursachen haben, deshalb wird die Ursache auch nur zu ca. 10 % gefunden. Aber bei den meisten, wo die Ursache gefunden wurde, handelt es sich um Krankheiten wie Drüsen-, Nieren- oder Herz - Krankheiten. Man spricht dann auch von einer sekundären Hypertonie, sollte die Ursache allerdings nicht gefunden werden von einer primärer Hypertonie. Andere Krankheiten bei erhöhtem Blutdruck kann eine Überfunktion des Nebennierenmarks sein. Auch psychische Belastungen können zu Bluthochdruck führen. Sollte der Bluthochdruck längere Zeit unerkannt bleiben, kann es u. a. zu möglichen Augenschäden, Gehirnschlag, Blutgefäßschädigung, Nierenkrankheit und Herz - Krankheiten kommen. Umso mehr, wenn noch z. B. Bewegungsmangel, Rauchen, erhöhtes Cholesterin und Übergewicht die Gesundheit zusätzlich belasten. Bis zu ca. 20 % der Menschen in Deutschland sind von Bluthochdruck betroffen. Laut der deutschen Hochdruckliga werden ca. 50 % aller Todesfälle von Krankheiten des Herzkreislaufsystems mit der Hypertonie in Verbindung gebracht.

Behandlung von Bluthochdruck :

Grundsätzlich sollte man bei jedem Arztbesuch (auch in manchen Apotheken möglich) den Blutdruck messen lassen, da Bluthochdruck meist nur zufällig festgestellt wird. Wenn keine anderen Krankheiten durch den Arzt festgestellt wurde, kann in Absprache bei leichtem Bluthochdruck versucht werden, durch sportliche Betätigung, Rauchen aufhören, Koffeingetränke einschränken, Alkohol einschränken, Gesund ernähren, Entspannung durch z. B. Autogenes Training, ausreichend Schlaf sorgen und die einzunehmende Medikamente auf Inhaltsstoffe mit dem Arzt überprüfen dazu beitragen, den Bluthochdruck zu senken. Aber grundsätzlich braucht man nicht zu warten, bis man Bluthochdruck bekommt, um diese Maßnahmen für die Gesundheit zu unternehmen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü