Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Warum die Bleimunition bei der Jagd verboten werden sollte?

Warum die Bleimunition bei der Jagd verboten werden sollte?


Ein bundesweites Verbot fordert der Naturschutzbund (NABU) für bleihaltige Munition bei der Jagd. Es wird scheinbar höchste Zeit, das hier was unternommen wird, denn die Bleimunition vergiftet sowohl Tiere, als auch manche Lebensmittel. Gerade Wildfleisch aus Deutschland ist für viele Verbraucher ein Genuss, so dass ein wertvolles Nahrungsmittel nicht durch bleihaltige Munition belastet werden sollte. Das ist keine graue Theorie, sondern in Deutschland ist laut dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) die Bleiaufnahme durch andere Nahrungsmittel hoch genug, so dass ein geschossenes Wildbrett mit Bleimunition das Risiko für mögliche Krankheiten deutlich erhöhen kann.

Kann die Verwendung von Bleimunition bei der Jagd gefährlich für unsere Gesundheit werden?


Kann Wildfleisch aus Deutschland meine Gesundheit gefährden?

Das Problem bei Rehen, Wildschweinen oder Hirschen ist, das es zu den Lebensmitteln gehört, die mit Blei am höchsten belastet sind. Schuld daran soll auch die Jagdmunition sein, die durch kleine Bleisplitter oder Abrieb im Fleisch zu einer bedenklichen Dosis führen kann. Da es aber in anderen Lebensmitteln auch schon mögliche Bleibelastungen geben kann, wird somit das Risiko durch bleihaltiges Wildfleisch noch erhöht.

Wie giftig ist denn Blei überhaupt?
Es handelt sich dabei um ein gefährliches Gift, das besonders bei Kindern schlimm (mögliche psychomotorische Defizite oder verringerte Intelligenz) wirken kann. Das Fatale ist bei Kindern, das ein rückgängig machen der Folgen meist nicht mehr möglich ist. Aber auch bei Erwachsenen kann Blei das Nervensystem schädigen und die Blutbildung beeinträchtigen. Laut einer Studie aus Frankreich verändert Blei im Körper die Eiweiße, was negative Folgen für den Stoffwechsel haben kann.

Warum eine Jagd auch ohne Bleimunition möglich wäre?
Die Frage ist überhaupt, warum bleihaltige Munition bei der Jagd verwendet wird. So hat der Naturschutzbund (NABU) in eigenen Jagdgebieten positive Erfahrungen von bleifreier Munition sammeln können. Auch international sollen viele Jäger der Forderung nach einem Verbot der Bleimunition bei der Jagd aufgeschlossen sein. Deshalb fordert auch eindringlich der Naturschutzbund, dass der Deutsche Jagdschutz Verband (DJV) ein Verbot zur Bleimunition für Deutschland ausspricht. Zumal an Gewässern die Verwendung von bleihaltigem Schrott in einigen Bundesländern längst verboten ist. Nicht nur wir Menschen hätten was davon, sondern auch viele bedrohte Tiere, die leider an einer Bleivergiftung sterben müssen, weil viele Munitionsreste in der Natur zurückbleiben und Schaden anrichten können. Quelle: http://www.nabu.de

weitere interessante Info über die Themen Gesundheit & Krankheiten


Kann Geflügelfleisch durch Antibiotika Medikamente zur Gefahr für unsere Gesundheit werden?
Wer was Gutes der Gesundheit tun möchte, sollte im Herbst öfters mal einen Spaziergang machen
Wichtig für die Mutter ist die Gesundheit des Babys
Wie viel Rauch verträgt unsere Gesundheit?


Ein Youtube Beitrag zum Thema "Jagd -Tier- und Naturschutz durch Waidwerker - das zweite Gesicht".
In dem Video von "Jagdvergehen" wird gezeigt, wie es mit dem Naturschutz im Wald teilweise aussieht.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü