Bessere Gesundheit ohne Krankheiten


Direkt zum Seiteninhalt

Die Bindehautentzündung ( Konjunktivitis )

Die Bindehautentzündung ( Konjunktivitis )


Krankheitszeichen einer Bindehautentzündung :

Bei einer Bindehautentzündung schwillt die Bindehaut oft an und das Auge ist rötlich gefärbt. Gelegentlich kann das Auge auch jucken oder schmerzen. Da die Bindehauterkrankung dabei oft Absonderungen produziert kann das Auge am nächsten Tag nach dem Schlaf verklebt sein. Dabei kann es zu einem Fremdkörpergefühl kommen und die Sehkraft kann geringfügig behindert sein. Als Laie ist es jedoch schwierig eine Bindehautentzündung eindeutig zu erkennen, da z. B. rot gefärbte Augen auch bei anderen Augenkrankheiten vorkommen können.

Die Augen sind ein wichtiges Organ für unsere Gesundheit

Ursache und Entstehung einer Bindehautentzündung :

Eine Bindehautentzündung kann viele Ursachen haben. Eine mögliche Ursache können Infektionen sein, die von Viren, Bakterien oder Pilze stammen. Aber auch bei anderen Krankheiten des Auges wie z. B. Lederhaut oder Regenbogenhaut kann sich die Bindehaut mitentzünden. Eine andere Entstehungsmöglichkeit soll von Umwelteinflüssen herrühren, wie z. B. Ozon, Tabakrauch, Strahlen (Solarium ohne Schutzbrille) oder ätzende Substanzen wie z. B. Lösungsmittel. Selbst ein Heuschnupfen oder andere Allergien können dazu führen, dass man eine Bindehautentzündung bekommen kann. Außerdem können noch Fremdkörper im Auge, Störungen des Augenmuskelgleichgewicht, Zugluft, Staub, infektiöse Krankheiten, Chlamydien, grelles Sonnenlicht, unbehandelte Berechnungsfehler der Augen, verunreinigte Augenkosmetika, Pollen, unzureichende Hygiene im Schwimmbad, starkes Reiben in den Augen und verschmutzte Handtücher an einer Entstehung einer Bindehautentzündung beteiligt sein. Bei der Bindehautentzündung handelt es sich um eine der häufigsten Augenkrankheiten.

Behandlung einer Bindehautentzündung :

Warum Sie bei einer Bindehautentzündung zum Augenarzt gehen sollten.

  • Weil man als Laie nicht sagen kann, ob die Bindehautentzündung nicht ein Warnzeichen für eine andere Augenkrankheit ist.
  • Es sollte die Ursache der Krankheit festgestellt werden, damit diese nicht verschleppt wird.
  • falsche Eigenbehandlung (auch mit Naturkräuter) kann großen Schaden anrichten.


In der Regel dauert eine Behandlung bei einer normalen Bindehautentzündung etwa 1 - 2 Wochen. Zur Vorbeugung sollten Sie darauf achten, dass die verschriebenen Arzneien nicht von anderen Angehörigen mitbenutzt werden. Die Salben und Tropfen nur solange nehmen, wie der Arzt angeordnet hat. Mit Kamille sollte das Auge bei einer Bindehautentzündung nicht behandelt werden. Die Augentopfen sind auch meist nur eine bestimmte Zeit haltbar, so dass man sie nach einer Behandlung nicht aufheben sollte.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü